Farbtherapie - Hypnose- und Naturheilpraxis Sylvie Strempel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Farbtherapie

Meine Therapien

Geschichtliches zur Farbtherapie
In vielen Kulturen der Vergangenheit kannten die Priester, die oft gleichzeitig auch Heiler waren, die wohltuende Wirkung von Sonnenlicht und Farben für Körper und Seele. Sie gingen deshalb davon aus, dass sich Organe bzw. Verstimmungen mit bestimmten Farben beeinflussen lassen.
In den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts rief der Arzt Edmund Möller (1899-1978) die Farb- und Lichttherapie erneut ins Leben. Er entwickelte eine "Farbheillampe", die mit Hilfe von Filterscheiben, welche exakt auf das Sonnenlicht abgestimmt sind,  bestimmte Farben des Lichtspektrums (Blau, Grün, Rot, Gelb, Orange) erzeugen kann
Wie wirkt diese Therapie?
Die Farbheilkunde geht davon aus, dass jede Körperzelle in einem bestimmten Rhythmus schwingt. Wenn dieser gestört wird, verändert sich ihre Schwingung und Disharmonie stellt sich ein. Genau das kann auch bei der Störung oder Schädigung eines Organs passieren, das sich ja aus einer Vielzahl Zellen zusammensetzt. Bestrahlt man es nun mit bestimmten Farben, so kann sich die Aktivität seiner Zellen verändern, was zur Wiederherstellung des Gleichgewichts und der Harmonie führen kann. Das Ziel der Farb- und Lichttherapie ist also der Ausgleich von Schwingungen. Auch negative Gemütszustände, wie Sorgen oder Überforderung, können organische Disharmonie hervorrufen.

Mögliche Anwendungsgebiete

  • organische Beschwerden unterschiedlichster Art
  • Muskelverspannungen
  • Nervenentzündungen (Neuralgien)
  • allgemeine Schmerzzustände
  • Schlafstörungen
  • Ängste
  • emotionale Verstimmungen
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü